UNIQA ZulassungstelleAn all unseren Firmenstandorten stehen Ihnen UNIQA Zulassungsstellen für eine unkomplizierte An- oder Abmeldung Ihres KFZ zur Verfügung.

Alle unsere Mitarbeiter sind fachlich bestens ausgebildet und erledigen Ihren Auftrag schnell und unbürokratisch.

Natürlich steht Ihnen auch Ihr/e persönliche/r BeraterIn gerne für die Erledigung von Zulassungsformalitäten zur Verfügung.

 

Neuanmeldung oder Fahrzeugwechsel

Abmeldung

Anmeldung auf Wechselkennzeichen

Kennzeichenhinterlegung

Kennzeichenausfolgung

Adress- oder Namensänderung

Behördenwechsel

Verlust des Zulassungsscheins

Verlust des Typenscheins

Verlust von Kennzeichentafeln

Bestellung von EU-Kennzeichen

Bestellung von Wunschkennzeichen

Verlängerung von Wunschkennzeichen

Bei einem Todesfall

 

Neuanmeldung oder Fahrzeugwechsel

  • Amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität
  • Eigentümernachweis: Kaufvertrag, Rechnung bzw. Leasingbestätigung
  • Typenschein oder Einzelgenehmigungsbescheid
  • Aktuelles Prüfgutachten gemäß § 57a (für Gebrauchtfahrzeuge)
  • Normverbrauchsabgabenbescheingung (NoVA) für Neufahrzeuge
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)
  • Versicherungsbestätigung (VB)
  • Bei Fahrzeugwechsel: nicht EU Kennzeichen
  • Bei Firma: Firmenbuchauszug bzw. Gewerbeschein

↑↑↑

 

Abmeldung

  • Typenschein(e)
  • Zulassungsschein(e)
  • Kennzeichentafeln
  • Bei Wechselkennzeichen: alle Typen- bzw. Zulassungsscheine
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Anmeldung auf Wechselkennzeichen

Wenn Sie Ihr Fahrzeug wechseln bzw. ein Wechselkennzeichen beantragen, müssen Sie die alten KZ-Tafeln zurück geben, falls Ihr KFZ noch nicht mit EU-Tafeln (neu seit 01.11.2002) ausgestattet ist. Weiters ist bei Einschluss von Wechselkennzeichen und Ausgabe neuer Kennzeichentafeln auch von den verbleibenden Fahrzeugen die aktuellen Prüfgutachten gemäß § 57a vorzulegen, da eine neue Plakette ausgestellt werden muss.

  • Dokumente siehe Neuanmeldung plus:
  • alle Zulassungsschein(e)
  • Versicherungsbestätigung
  • alle Typenscheine

↑↑↑

 

Kennzeichenhinterlegung

  • Zulassungsschein(e)
  • Kennzeichentafeln
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Kennzeichenausfolgung

  • Versicherungsbestätigung
  • Hinterlegungsbestätigung
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Adress- oder Namensänderung

1. Bei Heirat bzw. Adressänderung ist vorher am Meldeamt der Name bzw. die Adresse zu ändern.

2. Bei natürlichen Personen (privat) ist kein Meldezettel erforderlich. Die Abfrage erfolgt über das ZMR in der Zulassung.

  • Zulassungsschein(e)
  • Typenschein(e)
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

3. Bei Firma benötigen wir einen neuen Firmenbuchauszug bzw. neuen Gewerbeschein.

  • Zulassungsschein(e)
  • Typenschein(e)
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Behördenwechsel

ist ein Wechsel der zuständigen Behörde (zB nach einem Wohnsitzwechsel von Graz nach Wien)

  • Zulassungsschein(e)
  • Typenschein(e)
  • aktuelles Prüfgutachten
  • alte Kennzeichen
  • Versicherungsbestätigung

↑↑↑

 

Verlust des Zulassungsscheins

  • Bei Verlust ist keine polizeiliche Anzeige erforderlich
  • Bei Diebstahl ist jedoch die Anzeigenbestätigung vorzulegen
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Verlust des Typenscheins

  • Duplikat des Typenscheins (erhalten Sie bei Generalimporteur bzw. Werkstatt)
  • Bei Neuzulassung ab 01.07.2007 kann der Duplikattypenschein (Datenauszug) in der Zulassungsstelle ausgedruckt werden
  • Anzeigenbestätigung über den Verlust bzw. Diebstahl des Typenscheines
  • Zulassungsschein(e)
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Verlust von Kennzeichentafeln

  • Anzeigenbestätigung über den Verlust bzw. Diebstahl der KZ-Tafel (vordere od. hintere)
  • Typenschein(e)
  • Zulassungsschein(e)
  • Verbleibende Kennzeichentafel (falls nur eine verloren wurde)
  • Aktuelles Prüfgutachten gemäß § 57a
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Bestellung von EU-Kennzeichen

  • Kennzeichennummer (Zulassungsschein)

↑↑↑

 

Bestellung von Wunschkennzeichen

  • Bestellkarte vom Verkehrsamt

↑↑↑

 

Verlängerung von Wunschkennzeichen

  • Kennzeichennummer (eventuell Informationsschreiben oder Zulassungsschein mitbringen)
  • Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

↑↑↑

 

Bei einem Todesfall

  • Einantwortungsurkunde

↑↑↑

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, freuen wir uns Ihnen helfen zu dürfen.